Pflege muss gestärkt werden!

Internationaler Tag der Pflege: SPD-Landtagsabgeordneter fordert Landesregierung
auf, eine echte Pflegeoffensive umzusetzen

Zum Tag der Internationalen Pflege machte der SPD-Landtagsabgeordnete Knut John nochmals die klare Forderung an die schwarzgrüne Landesregierung deutlich, sich endlich für die Pflege einzusetzen und
eine echte Pflegeoffensive in Angriff zu nehmen. „Wir müssen dieser wichtigen
Herausforderung nachkommen. Wir brauchen mehr Fachkräfte. Das schaffen wir
aber nur, wenn wir den Pflegeberuf attraktiver machen“, sagt John. Dafür müssten
neben guten Rahmen- und Arbeitsbedingungen, Personalmindeststandards
eingeführt und eine angemessene Bezahlung angestrebt werden, stellt der Politiker
heraus. „Dass sich in der Pflege noch Einiges verändern muss, zeigt sich nicht erst in
Zeiten von Corona. Doch gerade jetzt wird nochmal ganz klar deutlich, welcher
hohen Belastung die Pflegekräfte ausgesetzt sind“, so John weiter, der die
angedachten Bonuszahlungen für das Pflegepersonal als einen guten Ansatz sieht,
um den übermäßigen Einsatz zu würdigen. „Das kann aber nur der Anfang sein. Den
Einmalzahlungen während der Corona-Krise muss endlich eine gerechte Entlohnung
folgen“, erläutert der SPD-Abgeordnete. Und weiter: „Wie relevant dieser
Personenkreis für unser tägliches Leben ist, zeigt sich derzeit noch mehr als bisher.

Wir vertrauen diesen Menschen unsere Gesundheit und unser Leben an – das muss
sich deutlich beim Gehalt bemerkbar machen!“

„Die Arbeit, aber auch die Ausbildung von Pflegekräften müssen mehr
Wertschätzung und Anerkennung erfahren. Dafür werde ich mich nicht nur zum Tag
der Internationalen Pflege und zu Zeiten von Corona einsetzen. Ich möchte mich
aber heute aber ausdrücklich nochmal bei allen Pflegekräften für die gute und
unermüdliche Arbeit bedanken“, so John abschließend.