Finanzierung von Tierheimen in Hessen

Berichtsantrag – Drucksache 20/3128

Heike Hofmann (Weiterstadt) (SPD), Heinz Lotz (SPD), Gernot Grumbach (SPD), Knut John (SPD), Thorsten Warnecke (SPD) und Fraktion

Die Tierheime in Hessen leisten einen zentralen Beitrag zum Tierschutz. Sie werden größtenteils von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern getragen und nehmen überwiegend Haustiere ohne Halter aus Gründen des Tierschutzes auf, versorgen diese und vermitteln Tiere, wenn möglich an neue Halter. Seit Jahren leiden viele Tierheime in Hessen unter finanziellen Nöten.

Die Landesregierung wird ersucht, im Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ULA) über folgenden Gegenstand zu berichten:
1. Wie viele Tierheime gibt es in Hessen? Bitte einzeln auflisten je Heim nach Landkreisen und kreisfreien Städten.

2. Wie groß sind die Aufnahmekapazitäten der jeweiligen Tierheime und welche Tiere wer-den aufgenommen? Bitte einzeln auflisten nach Heimen und Tierarten im jeweiligen Heim.

3. Mit welcher hauptamtlichen Personaldecke werden die jeweiligen Tierheime betrieben? Bitte einzeln auflisten.

4. Wie viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind in den jeweiligen Tierheimen tätig? Bitte einzeln auflisten.

5. Wie finanzieren sich die Tierheime in Hessen? Bitte einzeln aufgelistet je Heim nach Land-kreisen und kreisfreien Städten.

6. Inwieweit beabsichtigt sie die Stiftung Hessischer Tierschutz finanziell besser auszustatten?

7. Wie viele Mittel werden von den hessischen Tierheimen aus der Stiftung Hessischer Tierschutz abgerufen? Bitte einzeln auflisten je Heim unterteilt nach beantragten Mittel und bewilligten Mitteln. Muss der Antragsteller eine Komplementärfinanzierung aufweisen?

8. Gibt es von ihr Überlegungen, die Antragstellung und die Zurverfügungstellung finanzieller Mittel für Tierheime in Hessen zu vereinfachen? Wenn nein, warum nicht?

9. Inwieweit beabsichtigt sie ein Sonderprogramm „Tierheimmodernisierung“ aufzulegen?
a) Wenn ja, wie viele Mittel werden für Hessen insgesamt bereitgestellt?
b) Wenn ja, wer ist antragsberechtigt zum Mittelabruf?
c) Wenn ja, ist für die Antragstellerin bzw. den Antragssteller eine Komplementärfinan-zierung erforderlich?

10. Beabsichtigt die Hessische Landesregierung über die o.g. Fragen hinaus die Finanzierung von Tierheimen in Hessen zu verbessern?
Wenn nein, warum nicht?

 

Den Antrag als PDF-Download finden Sie hier: 03128